Eutin  -  eine Stadt in der Holsteinischen Schweiz

Kursbuch

Ostholstein

Ostholstein_Kopie.jpg (63047 Byte)

 

Blickpunkte
Jagdschlösschen

Wasserturm

Bräutigamseiche

 

Wander vorschlag

der Ukleisee

Geschichte

»Weimar des Nordens«
Klassiker als Werbeträger 


zurück

Seit dem 18. Jahrhundert verbinden die Menschen mit dem Begriff »Schweiz« eine landschaftliche Idylle: romantische Seeuferwege, ausgedehnte Buchenwälder und ein beschauliches »bürgerliches« Leben. Inzwischen hat das Wort »Idylle« einen negativen Unterton bekommen. Aber man kann den Begriff auch heute noch positiv sehen: Ein Leben ohne den sonst üblichen Stress.

Eutin kennt keine Fabriken, keine Hochhäuser. Der Bahnhof sieht heute noch genauso aus wie vor 
150 Jahren, als er gebaut wurde. Über der Stadt trohnt eine alte Windmühle.

Eutin ist keine Residenzstadt mehr, aber immerhin noch eine Kreisstadt. Und ein sogenanntes »Mittelzentrum«  -  will sagen: Einkaufs- und Kulturzentrum für Ostholstein. Wer gern einen kleinen Stadtbummel macht, in kleinen Geschäften stöbern und zwischendurch ein paar alte Häuser bewundern will, ist hier richtig. Am großzügigen Markt steht nicht nur ein klassizistisches Rathaus, sondern auch das Witwenpalais. Dieses bauliche Kleinod 
von 1786 ist restauriert und zu einem kleinen »gehobenen« Einkaufszentrum umfunktioniert worden. 
Eutin ist auch im 21. Jahrhundert das geblieben, was es im 18. Jahrhundert war: 
eine Stadt in der Holsteinischen Schweiz.

Stranddorf Augustenhof | Ferienhaus Ostsee | Familienurlaub Ostsee | Ferienpark Ostsee | Winterurlaub Ostsee