zwischen Ostsee und Binnenwasser:    Neustadt  

Kursbuch

Ostholstein

Ostholstein_Kopie.jpg (63047 Byte)

 

Blickpunkte
Umwelthaus Neustadt

Kulturwerkstadt FORUM  

Gutsgärtnerei Sierhagen 

 

Wander vorschlag

Herrenhäusertour 

Geschichte

Wie die Kultur zu den Kühen kam

zurück

Egal in welche Richtung der Neustädter geht - in nur wenigen Schritten kommt er ans Wasser. 
Nur der Charakter des blaugrünen Elements ändert sich mit der Himmelsrichtung: urlaubsfrisch im Osten, binnenseeidyllisch im Westen und im Zentrum der Stadt 
hafengeschäftig.

Eine architektonische Rarität ist ein Kornspeicher von 1830, der vom Volksmund wegen seiner eigenartigen Bauweise, die an einen buddhistischen Tempel erinnert, “Pagodenspeicher” getauft wurde. Heute ist da kein Korn mehr drin sondern kleine Geschäftigkeit.

Die Stadt ist, anders als der Name vermuten lässt, genauso alt wie die meisten Orte in Ostholstein, hat einen riesigen Marktplatz mit einer gotischen Kirche und einem klassizistischen Rathaus.

Weil der Holsteiner Landesherr 1226 Lübeck verlor - die Hauptstadt der Hanse wurde freie Reichsstadt - gründete er etwas weiter nördlich an einer wie für diesen Zweck geschaffenen Bucht eine neue Hafenstadt. 
Neustadt erreichte nie die Bedeutung der südlichen Konkurrenz. Doch man findet hier alles, was zu einem richtigen Hafen gehört: Handel (z.B. mit alten Autos ins Baltikum), Militär, Fischerei und natürlich Wassersport. 
  
Zu der Stadt gehören zwei Badeorte - 

Pelzerhaken und Rettin.

 

Stranddorf Augustenhof | Ferienhaus Ostsee | Familienurlaub Ostsee | Ferienpark Ostsee | Winterurlaub Ostsee